Schützen
Sie Ihr Haus

Checkliste
Wenn ein Gewitter droht

Gewitter können in jeder Jahres­zeit auftreten und oft sind sie aus­gesprochen heftig. Stark­regen bringt in kürzester Zeit Un­mengen von Wasser und mischt sich mit Wind­böen, die zeit­weise Orkan­stärke erreichen können. Hagel­körner schlagen auf das Gebäude ein, und auch mit Blitz­einschlägen ist zu rechnen.

Wettervorhersagen verfolgen

Ihr Haus muss nicht Schaden nehmen, wenn Sie vor, während und nach dem Gewitter das Richtige zu seinem Schutz vor Un­wettern tun. Lassen Sie sich nicht über­rumpeln. Laden Sie die kostenlose App «Wetter-Alarm» auf Ihr Smart­phone oder abonnieren Sie einen anderen Wetter­alarm­dienst. Verfolgen Sie bei Wetter­lagen mit Sturm­potenzial das Wetter­geschehen und beachten Sie Meldungen von Wetter­diensten und Behörden.

Ihre massgeschneiderte Checkliste bei Gewitteralarm

Es gibt eine Vielzahl von Massnahmen und Möglich­keiten, um Gebäude wirkungs­voll vor Unwetter­schäden zu schützen. Wichtig ist, dass Sie das tun, was für den Schutz Ihres Hauses nötig ist und den Gegeben­heiten vor Ort gerecht wird.

Diese Checkliste umfasst alle Risiko­faktoren, die bei Bedrohungen von Gebäuden durch Unwetter relevant sind. Klicken Sie auf die Gefahren­punkte, die für Ihr Haus zutreffen und stellen Sie so Ihre mass­geschneiderte «Checkliste Gewitteralarm» zusammen. Drucken Sie die Liste aus und bewahren Sie diese griff­bereit auf. Damit Gewitter nicht zu Schaden­gewittern werden.

Im Haus

0 von 0 Tipps ausgewählt

 
  • Handtücher und Material zum Wasser aufnehmen bereithalten

  • Wenn kein Blitzschutzsystem: Alle Stecker (Stromversorgung, Antennenleitung, Telefonleitung etc.) ziehen

    Geräte von allen Leitungen trennen, durch die der Blitz kommen könnte: TV-Geräte, Stereoanlagen, Videorekorder, SAT-Empfänger, Computer und Peripheriegeräte, sonstige hochwertige elektronische Geräte.

  • Fenster-Klappläden schliessen und festmachen

    Geschlossen bieten sie dem Wind weniger Angriffsfläche.

  • (Lamellen-)Storen, Fassadenmarkisen und Rollläden hochziehen

Am Haus

0 von 0 Tipps ausgewählt

 
  • Mobile Schutzelemente installieren

    Evtl. temporäre Wassersperren errichten mit Holzbrettern, Schalungstafeln usw. oder Systemen für den mobilen Hochwasserschutz am Gebäude.

  • Alle Fensterläden schliessen

  • Markisen einziehen

  • Bewegliche Bauteile sichern

  • Fenster, Türen und Tore schliessen

    Alle Gebäudeöffnungen schliessen.

  • Gebäudeöffnungen schliessen

    Geschlossene Fenster, Türen und Tore verhindern gefährlichen Innendruck oder Innensog. 

  • Sonnenstoren einziehen

  • Für eindringendes Wasser gefährdete Türen und Fenster abdichten

    Folie, Dichtmaterial

Ums Haus

0 von 0 Tipps ausgewählt

 
  • Bodenabläufe kontrollieren und freimachen

    Terrasse, balcon, escalier extérieur, entrée de cave, entrée de maison, entrée de garage, alentours du bâtiment, écoulements dans les cavités environnantes, écoulements dans les soupiraux et gaines d’aération, jardin d’hiver, etc.

  • Dachabläufe kontrollieren, Dachrinnen freimachen

  • Überläufe in Kanalisation prüfen und freimachen

  • Lose Gegenstände sichern

    Gegenstände anbinden oder versorgen. Gartenmöbel, Topfpflanzen, Grill, Trampolin, Sonnensegel, Sonnenschirm etc.

Blitzschutz bei Gebäuden ohne Blitzschutzsystem

0 von 0 Tipps ausgewählt

 
  • Alle Stecker (Stromversorgung, Antennenleitung, Telefonleitung etc.) ziehen

    Geräte von allen Leitungen trennen, durch die der Blitz kommen könnte: TV-Geräte, Stereoanlagen, Videorekorder, SAT-Empfänger, Computer und Peripheriegeräte, sonstige hochwertige elektronische Geräte.

  • Wenn möglich auch elektronische Steuerungen vom Stromnetz nehmen oder zumindest ausschalten.

Während des Gewitters

0 von 0 Tipps ausgewählt

 
  • Allfällige Gefahrensituationen melden

    Gemeinde, Feuerwehr, Notruf

  • Aufwischmaterial bereithalten bei allfälligem Wassereintritt

    Abdeckplanen, Eimer

  • Bei Gefahr von Wassereintritt Untergeschosse meiden

    Eine Tür gegen Wasserdruck zu öffnen kann schon bei wenig Wasser unmöglich werden und man ist im Untergeschoss eingeschlossen.

  • Verstopfte Abläufe von Hagelkörnern und Blättern freimachen

  • Licht- und Lüftungsschächte auf Wassereintritt kontrollieren

Nach dem Gewitter

0 von 0 Tipps ausgewählt

 
  • Schäden melden

    Mieter an Eigentümer, Eigentümer an Gebäudeversicherung

  • Befestigungen und Stabilität prüfen

  • Exponierte Gebäudeteile kontrollieren

  • Sofortmassnahmen treffen, um weitere Schäden zu vermeiden

    z.B. Dach provisorisch abdecken, lose Gegenstände sichern, verstopfte Abläufe von Hagelkörnern und Blättern freimachen.

  • Schäden dokumentieren (fotografieren)